Heilerziehungspflege - Nachqualifikation oder Umschulung praxisintegriert neue Wege finden

Ablauf

Die dreijährige Ausbildungszeit verläuft praxisintegriert. Das bedeutet, dass Sie durchgehend in einer Einrichtung der Behindertenhilfe tätig sind. Aufgrund der zusätzlichen Belastung genügen 20 Wochenstunden in der Praxis. Wir empfehlen maximal 30 Wochenstunden. Die Ausbildung ist komplett förderfähig.

  • Modul I umfasst 18 Monate mit 24 Blockwochen.
  • Modul II umfasst 18 Monate mit 24 Blockwochen.

Einige Seminarinhalte werden Sie von zu Hause aus oder in der Einrichtung, in der Sie tätig sind, bearbeiten.

Modul I Abschluss

Am Ende des ersten Moduls erhalten Sie ein Zwischenzeugnis mit der Zwischenqualifikation Sozialtherapeutische Assistenz

Modul II Abschluss

Am Ende des zweiten Moduls stehen ein fachtheoretischer Abschluss mit schriftlichen Klausuren und Präsentationsprüfung sowie eine Prüfung zur staatlichen Anerkennung als Heilerziehungspfleger:in (Kolloquium).